St. Brictius, 28.08.2022. Die monatliche Friedensandacht  der Kirchengemeinde St. Brictius wurde am letzten Sonntag durch das ukrainische Duo RELIGIMUZ bereichert. Das Duo, das sich alter und zeitgenössischer ukrainischer Musik widmet, musste mit seinen sechs Kindern flĂĽchten und lebt nun in Heek. Pastoralreferentin Steffi Eissing und der Eggeroder KĂĽster, Organist und Wallfahrtsassistent Uwe van de Loo trugen inspirierende Texte und Gebete sowie Erläuterungen zum Eggeroder Friedensbild vor, das ebenfalls aufgestellt war. Dies alles fĂĽgte sich perfekt mit den Erläuterungen von Antje Valentin, Direktorin der Landesmusikakademie NRW in Heek-Nienborg, zusammen. Frau Valentin brachte den Anwesenden die Musik und HintergrĂĽnde des Duos näher.

Das letzte Stück ."Stimmen der Karpathen", Trio für Geige, Bratsche und Cello, war eine neue Komposition des bekannten ukrainischen Komponisten Viktor Kaminsky, die eine Uraufführung in St. Brictius erfuhr. Das Duo wurde hierbei von einer befreundeten Künstlerin unterstützt. Für jeden deutlich spürbar war die Verarbeitung des aktuellen Krieges in diesem Stück. So verließen die über 40 Gläubigen die Kirche sehr berührt, aber nicht ohne eine Zugabe der Künstler durch langen Applaus und Standing Ovations zu erbitten.

(Quelle: Freundeskreis)