Altes Rathaus, 16.02.2019. Jeung Beum Sohn, Gewinner des internationalen ARD-Musikwettbewerbs, ist ein aufsteigender Stern am Klavierhimmel. Und diesen erlebten jetzt die Zuhörer im Alten Rathaus.

Es erklangen Tschaikow­skys Dumka, Beethovens Klaviersonate 32 c-moll, Skrjabins Sonate Nr. 5 und Liszts Sonate h-moll; fast ausnahmslos „groĂźe Brocken“ der Klavierliteratur. 

In dem kleinen Festsaal erlebten die Gäste Klangzaubereien mit atemberaubender Virtuosität ganz nah am Künstler.

Seine Ausdauer und seine exzellente Technik erlaubten dem Pianisten, nach diesen Höchstschwierigkeiten der Klavierliteratur noch die Paganini-Etude No. 6 von Franz Liszt als Zugabe zu spielen.